TSV Neubiberg-Ottobrunn

Tischtennis

TSV Neubiberg-Ottobrunn

Tischtennis

TSV Neubiberg-Ottobrunn

Tischtennis

TSV Neubiberg-Ottobrunn

Tischtennis
TSV Neubiberg-Ottobrunn
Tischtennis

Neuigkeiten aus der Abteilung

Sommerfest in Neubiberg
Sommer, Sonne, Sommerfest in Neubiberg
Am vergangenen Sonntag fand nach einer längeren Pause wieder ein Sommerfest der Tischtennisabteilung statt. Das gute Wetter erlaubte eine Corona-konforme Freiluftveranstaltung in der bekannten Kulisse des Minoa.

Zur spaßigen und sportlichen Betätigungen wurden abseits der Tischtennisplatte wieder kleine Wettbewerb durchgeführt: Gordon betreute hier die Becher-Pong Station, die am erfolgreichsten von Amer mit 26 Punkt-Würfen gemeistert wurde. Vielleicht hat er zuvor ein geheimes Training bei Lukas bekommen?

Etwas schattiger wurden im Keller des Minoa die Kugeln über die Kegelbahn unter dem prüfenden Auge von Thomas gerollt. Ganz vorne mit dabei ließ Sebastien die Kegel mit 29 Punkten fallen.

Werner betreute das Stockschießen. Unter den Jugendlichen zeigten Julian und Max ein glückliches Händchen und punkteten mit Zielgenauigkeit. Bei den Erwachsenen setzte sich Erfahrung durch, hier hatte Richie die Nase mit 30 Punkten vorn.

In der Gesamtwertung belegte Vincent unter den Kindern und Jugendlichen den 1. Platz. Bei den Herren setzte sich das Geschick von Amer durch. In der Damenwertung hatte Rita Bauer die Nase vorn.

Neben der sportlichen Komponente sollte es auch wieder etwas kniffelig werden, denn die Fähigkeit, ein Gewicht präzise zu schätzen, war gefragt. Bei Klaudia durften Tipps zum genauen Gewicht einer kulinarischen Feinschmecker-Box abgegeben werden. Die Box durfte dafür natürlich hochgehoben und genau befühlt werden.

Beim Live-Wiegen zeigte sich das gute Gespür von Thomas, der die Box Cucina Vegetariana mit heimnehmen durfte.

Hier geht’s zu den Fotos!
Family Cup in Neubiberg
Die Teams mit Jugendtrainer Amer
Familie Peretto, Pfeilschifter und Kriegel mit den Siegerpokalen
Das Tischtennis weit mehr als eine Individualsportart ist, wissen die Spielerinnen und Spieler wohl selbst am besten. Ohne die eigene Mannschaft geht nichts – das gilt im Sport genauso wie im Familienleben.
Um beide Sphären miteinander zu verbinden, haben die Jugendtrainer der Tischtennisabteilung einen Family Cup organisiert. Hier traten die Kinder der Abteilung zusammen mit ihren Familien an. Insgesamt neun Familien haben sich am vergangenen Montag eingefunden, um als Teams gegeneinander anzutreten.

Den dritten Platz belegte die Familie Kriegel mit 6:2 Spielen. Knapp davor errang Familie Pfleilschifter mit 7:1 Spielen den zweiten Platz. Sieger des Cups wurde Familie Peretto mit einer durchgängigen Siegserie. Herzlichen Glückwunsch zu dieser familiären Mannschaftsleistung!

Vielen Dank an Manfred und Amer für die Organisation des Cups und an Damir und Markus für die Unterstützung vor Ort.
Ein TT-News-Sommerloch? Nicht mit Hermann!
Hermann mit seinen seinem Doppelpartner Peter Kapitza
Liest man auf Tripadvisor den Artikel „The 15 Best Things to do in Ruhpolding“, findet man Empfehlungen für den Freizeit- und Märchenpark, das Holzknecht-Museum und den Chiemgau Coaster. Würde man Hermann nach den „best things to do“ fragen, lautet die Antwort sicher „Veni, vedi, vici“ und gemeint sind damit erneut die diesjährigen Internationalen Bayerischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften.

Im Einzelwettbewerb der Senioren ab 80 belegte Hermann nach einer erfolgreichen Vorrunde als Gruppenerster in der k.o.-Runde nach einer 0:3-Niederlage gegen Horst Reinhart den 3. Platz.

Im Herren-Doppel ab 80 ging Hermann mit dem zweiten Drittplatzierten, Peter Kapitza, gemeinsam an den Start. Gemeinsam wurden sie mit 3:0 Match-Gewinnen Gruppenerste und konnten sich in der folgenden k.o.-Runde 3:0 gegen Erkel/Pakoßnick durch. Im Finale standen sie Lemke/Reinhart gegenüber und mussten sich 1:3 geschlagen geben. Damit konnte Hermann mit seinem Partner eine Silbermedaille nach Hause holen.

Auch im Team-Wettbewerb ab 75 setzte Hermann auf eine bewährte Kombination und trat erneut mit Peter Kapitza und Karin Rauscher an. Das erste gegnerische Trio Thies/Froebel/Rehmet besiegte das Team mit 3:1. Im Viertelfinale mussten sie sich gegen Versang/Baumann/ Rudolf – die späteren Sieger - 2:3 geschlagen geben und belegten damit einen Bronze-Platz.
Zu guter Letzt im Mixed-Wettbewerb, zusammen mit Karin Rauscher, holte Hermann Bronze.

Herzlichen Glückwunsch Hermann und auch nächstes Jahr wieder ein glückliches Händchen!
Geheimes Trainingslager in Stockerau?
Hermann holt sich Tipps bei den Profis
Sind die Neubiberger Senioren so gut, weil sie mit erfolgreichen Nationalspielern trainieren? Oder trainieren österreichische Nationalspieler mit Hermann, um noch besser zu werden?

Chen Weixing (rechts oben im Bild) ist Cheftrainer des österreichischen Herren-Nationalteams und ebenfalls Abwehrspieler wie Hermann. In einer privaten Trainingseinheit ließ er Hermann gegen Stefan Fegerl (rechts unten) und Daniel Habesohn (links) seine Talente verfeinern.

Beide Spieler haben bereits viele Titel, auch auf europäischer Ebene, gewonnen.
Hermann feierte im vergangenen Jahr seinen 80. Geburtstag und bekam von Manfred eine Einladung des österreichischen Herren-Nationalteams überreicht. Heuer löste er diese Einladung ein und verbrachte einen ganzen Trainingstag in Stockerau.
Yang siegt bei den Bayerischen Einzelmeisterschaften der Senioren
Yang belegt den 1. Platz bei den Senioren über 65
Am vergangenen Wochenende zog ein weiterer Neubiberger aus, um zu siegen.

Yang ist bei den ersten Bayerischen Meisterschaften der Senioren, welche eigens für untere Leistungsklassen durchgeführt werden, in der Leistungsklasse C der über 65-jährigen gestartet. Anfang Mai hatte er sich für die Meisterschaft über die Bezirkseinzelmeisterschaften Oberbayern-Mitte in Oberschleißheim qualifiziert. Ausrichter der Meisterschaften war der TV Vohburg in Oberbayern. Laut BTTV gingen 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Start.

In der Vorrunde belegte Yang in seiner Gruppe mit 3:0 Spielen in 9:1 Sätzen den ersten Platz. In der Endrunde gelang Yang ebenso ein glatter 3:0 Durchmarsch. Heinz Kremer, Rudi Prösl und Lazslo Ertl hießen seine Gegner, die ihm nichts entgegensetzen konnten. Das intensive Training, vor allem auch während der langen Corona-Pause, hat sich sichtbar ausgezahlt.
Herzlichen Glückwunsch Yang zu deinem erfolgreichen Turnier!

Der BTTV zeigt sich sehr zufrieden mit der Ausrichtung und dem Verlauf des Turniers und hofft auf weiteren Zuwachs in der Teilnehmerrunde im kommenden Jahr!
Der Herr der Bälle
Hermann siegt in der Altersklasse 80 bei der Österreichischen Meisterschaft der Senioren
Hermann ist bei den Einzelmeisterschaften der österreichischen Senioren vom 29.04. bis 01.05.2022 in Kufstein mit voller Energie durchgestartet.

Als „alter Hase“ aus dem Parkett, der aber auch bei den jüngeren Senioren mithalten kann, ist er in vier verschiedenen Altersklassen und fünf Wettbewerben angetreten.

Im Herren-Einzel 80 belegte er direkt den 1. Platz. Schon in seiner Vorgruppe wurde er mit drei Siegen Gruppen-Erster. Ebenso bereitete ihm das Halbfinale gegen Gerd Windecker mit 3:0 scheinbar keine Probleme. Erst im Finale musste sich Hermann gegen Nicolussi Walter ein bisschen mehr strecken, um einen 3:2-Sieg zu erringen.

Im Herren-Einzel 75 startete Hermann als „gesetzt“ direkt in die k.-o.-Runde. Mit einem Freilos-Glück und einem nahtlosen 3:0 gegen Horst Fili sowie einer 3:2-Partie gegen Hermann Vinzenz stand er im Finale Gerhard Ast gegenüber. Der hatte letztendlich das bessere Händchen gegen Hermann und konnte sich als Sieger der Altersklasse 75 behaupten. Damit errang Hermann einen stolzen 2. Platz!

Auch im Doppelwettbewerb ist Hermann in zwei Altersklassen gestartet.
Zusammen mit seinem Doppelpartner Robert Loreth ist Hermann in der Altersklasse 70 leider bereits in der k.-o.-Runde (1:3) ausgeschieden.

Anders sah es schon in der Altersklasse 75 aus: Hier legte Hermann ebenfalls mit Robert Loreth einen recht ungefährdeten Durchmarsch ins Finale hin, wo er der Paarung Gerhard Ast/ Werner Gschanes gegenüberstand. Leider konnte nur der erste Satz gewonnen werden, das finale Ergebnis lautete dagegen leider 1:3.
Dennoch belegte Hermann mit seinem Partner in der AK 75 einen herausragenden 2. Platz!
Auch im Mixed in der Altersklasse 65 ist Hermann aktiv gewesen, überstand mit seiner Partnerin Gertraut Fößl leider nicht das erste Spiel der k.-o.-Runde.

Wer Hermann auf YouTube spielen sehen möchte, folgt diesem Link (ab Stunde 07:30).

Insgesamt hat Hermann damit dreimal das Siegertreppchen bestiegen. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und viel Erfolg für alle kommenden Turniere!

AK 80 Einzel: 1. Platz
AK 75 Einzel: 2. Platz
AK 75 Doppel: 2. Platz

Aufstieg der 1. Jungenmannschaft
Die erfolgreichen Aufsteiger mit den Trainern Markus und Damir. Vervollständigt wird das Trainer-Team von Amer und Gordon.
Die erste Jungenmannschaft des TSV Neubiberg hat in der Bezirksklasse B Gruppe 5 in dieser Saison den Aufstieg erreicht!
Mit einem zweiten Platz mit 13:3 Punkten konnte sich die Mannschaft knapp hinter dem Team des TSV Hofolding III (14:2) den Aufstieg sichern.

Lediglich gegen den FC Bayern München VI wurde mit 4:8 ein Spiel abgegeben. Gegen Hofolding selbst konnte ein knapper 8:6-Sieg errungen werden. Das Zünglein an der Waage um den ersten Platz war ein Unentschieden gegen den TTC Perlach III. Am Erfolg beteiligten sich Julian Fink, Felix Böll, Gabriel Schmitt, Alexander Bork, Leonardo Peretto, Max Evers, Teodor Moscu und Felix Pfeilschifter. Die meisten Einsätze kann Julian Fink mit einer großartigen Bilanz von 15:4 vorweisen. Hinter jeder erfolgreichen Mannschaft steht natürlich auch ein engagiertes Trainerteam:
Markus Weber, Amer Buljubasic, Gordon Wenzel und Damir Marinic.
Herzliche Glückwünsche zu dem gemeinsamen Erfolg!
Aufstieg der 7. Mannschaft
Lukas und Maxi zwischen Saisonvorbereitung und Glückstaumel (Symbolfoto)
Die siebte Mannschaft um Kapitän Lukas beendet die Saison 2021/2022 auf dem zweiten Platz in der Bezirksklasse D Gruppe 6 und steigt damit auf!

Mit einer Bilanz von 10:6 erreicht die Mannschaft knapp mit dem besseren Spielverhältnis von 48:39 gegenüber dem Drittplatzierten Arget (45:36) den Aufstiegsplatz. Erster der Staffel wurde der FC Bayern München IX. Auch im direkten Vergleich gegen Bayern konnte nur Maxi einen Punkt holen – zu stark war Bayern mit einer Gesamtbilanz von 16:0 Spielen.

In der Mannschaft kamen Nicolas, Johannes, Yang, Maxi, Peter, Thomas und Charles zum Einsatz.
Herzlichen Glückwunsch zum Sieg und viel Erfolg in der nächsten Saison!
Zwischenstand im Pyramidenturnier
Die vierte Runde der Rangliste-Pyramide fand am 04.04.2022 statt
Die Neubiberger Mannschaften haben die verbleibenden Begegnungen der Rückrunde gemeistert.
Zum sportlichen Ausgleich für die verkürzte Saison wurde die Ranglisten-Pyramide unter der Erfüllung der aktuellen Vorgaben und der Einhaltung der derzeit geltenden Hygieneregeln im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erneut gestartet. Hierbei werden in altbekannter Turnierform alle Teilnehmenden eines Turniertages in einem pyramidenförmigen Tableau angeordnet. Die jeweilig letztplatzierte Person fordert dabei innerhalb der aktuellen Ranglisten-Pyramide bis zur maximal bestplatzierten Spieler*in in der oberhalb liegenden Reihe zum Spiel auf.

Michi Sattelmayer ist mir vier Teilnahmen und konstanten 100 und mehr Punkten je Runde unangefochtener Spitzenreiter. Vielleicht hilft ein längerer Sommerurlaub, um von Manfred, Yang oder Hermann eingeholt zu werden? Die Drei bewegen sich derzeit mit rund 100 bis 200 Punkten Abstand zu Michi. Da noch acht weitere Runden bis Jahresende geplant sind, ist noch alles möglich!


Die Saison 2021/ 2022 wird beendet
Ende Dezember wurde bekannt gegeben, dass die Saison 2021/ 2022 bis zum 28.02.2022 weiterhin ausgesetzt wird. Zum 01.03.2022 wurde der Spielbetrieb daher wieder aufgenommen. Als Besonderheit wurde festgelegt, dass die Saison nur mit einer Halbserie gewertet wird. Daher wurden die in der Vorrunde noch nicht stattgefundenen Begegnungen auf die Rückrunde verlegt und Spiele, die bereits in der Vorrunde stattfanden, aus dem Spielplan der Rückrunde gestrichen. Mittlerweile haben die meisten Mannschaften, bis auf die erste Herrenmannschaft, den Spielbetrieb wieder aufgenommen.
Die dritte Mannschaft wird am heutigen 18.03.2022 gegen TTC Isar 73 München II ihr erstes Spiel bestreiten. Die zweite Mannschaft konnte sich gegen den SV Arget mit 8:1 sowie gegen den TSV Grünwald II mit 8:3 durchsetzen. Eine letzte Begegnung gegen den TSV Hofolding III steht noch aus.

Erfolgreich unterwegs war auch die vierte Mannschaft in neuer Besetzung gegen den TSV Hofolding V mit 8:2 und gegen den SVN München V mit 8:0. Vielen Dank an Yang Lui und Johannes Roschinsky für euren erfolgreichen und kurzfristigen Einsatz!

In selbiger Staffel erwartet die 6. Mannschaft in einer Woche ihr einziges Spiel gegen den ESV München-Ost VII. Die fünfte Mannschaft schlug sich gegen den SVN München IV mit einem Unentschieden durch und erwartet heute bereits ihr letztes Spiel der Saison gegen den SV-DJK Taufkirchen VII. In selbiger Staffel wird die 7. Mannschaft erst am 28.03.2022 ihr erstes und vorletztes Spiel gegen SV Helfendorf V bestreiten und ihre Saison eine Woche später gegen den FC Bayern München IX beenden.

Im Jugendbereich ist noch eine der drei Mannschaften am Start - die zweite und dritte Jungenmannschaft haben sich bereits zu Beginn der Vorrunde aus dem Spielbetrieb zurückgezogen.
Die erste Jungenmannschaft hat gegen die Mannschaft den FC Bayern München VI leider ein 4:8 hinnehmen müssen. Weitere Siegchancen bestehen aber noch gegen SV Helfendorf II und SV-DJK Taufkirchen V.

Für alle verbleibenden Spiele wünschen wir viel Erfolg, aber vor allem auch Spaß an der Wiederbelebung des Sports und der sozialen Begegnungen!
 Beiträge 11 bis 20